Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

 

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
 
ÜberscKarneval 2021: Drastische Einschränkungen sind nötig
Karneval 2021: Drastische Einschränkungen sind...hrift

 

 

 

Lesezeit ca. 1 Minute

Friedhelm und der Mann vom Festkomitee

2017
 
 
Friedhelm und der Mann vom Festkomitee
Wieversitzung der KG Rheinflotte im Leonardo Royal Hotel
Köln. Die Spaziergänger am idyllischen Stadtwald-Weiher in Lindenthal  sind den Trubel zu dieser Zeit schon gewohnt, denn am 19. Februar fand im Leonardo Royal Hotel an der Dürener Str. die traditionelle Wieversitzung der Großen Ehrenfelder KG Rheinflotte statt. Sitzungspräsident und damit Hahn im Elferrats-Korbs war natürlich Rheinflotte-Präsident Friedhelm Altenbeck in bewährter Form. Die Gesellschaft feiert in diesem Jahr ihr 66jähriges Bestehen, dazu herzlichen Glückwunsch.
Ein voller Saal mit bunt kostümierten Wievern war schnell auf Betriebstemperatur gebracht und vor allem deswegen, weil erstmal das Mutter, bzw. Oma-Gen angesprochen wurde. Die Kajüüt-Müüs, die Kinder- und Jugendtanzgruppe der KG Rheinflotte, eröffnete das Programm des Nachmittags und begeisterte mit ihren Tänzen die Damen im Saal. So kann eine Sitzung nur passend zum Motto dieser Session „Wenn mer uns Pänz sin…“ beginnen.
 



 
Im weiteren Verlauf des Nachmittags sorgten „et fussich Julche“ Marita Köllner, „ne Putzfrau" Achnes Kasulke, Martin Schopps, die Domstürmer, das Kinderdreigestirn Prinz Conrad, Bauer Jonas und Jungfrau Clara mit ihrer Equipe der Bürgergarde blau-gold von 1904 e. V., Kölsch Fraktion und Brings für beste Stimmung im Saal und kräftig feiernde Wiever. Da hatte der Literat ein Spitzenprogramm für die Damen zusammengestellt.
Den Auftritt der „großen“ Tanzgruppe Rheinflotte, dem Ehrentanzkorps der Großen Ehrenfelder KG Rheinflotte, nutzte der 1. Vorsitzende und Sitzungsleiter „in Ausbildung“ Wölfgang Schlösser und bat neben Festkomitee-Vorstandsmitglied Michael Kramp, er ist zuständig für die Mitgliederbetreuung, seinen Präsidenten Friedhelm Altenbeck nach vorne auf die Bühne. Mit großer Urkunde und Verdienstorden wurde der Präsident für seine langjährigen Dienste an der Spitze seiner Rheinflotte und im Kölner Karneval ausgezeichnet. Die Überraschung war gelungen und ein sichtlich stolzer Ordensträger bedankte sich bei seiner Gesellschaft und dem Festkomitee, aber ganz besonders bei all den Jeckinnen und Jecken auf allen Veranstaltungen der Rheinflotte. Ohne die Jecken wäre seine Arbeit auch nicht erfolgreich gewesen.



Am frühen Abend endete die Wieversitzung und gut gelaunte Damen zog es nach Hause oder einfach nur weiter auf einen Absacker irgendwo auf dem Heimweg.

Text und Fotos: Kurt Braun
 

Friedhelm und der Mann vom Festkomitee

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: